Verschieben wir es auf Morgen!

Manchmal leide ich auch unter Prokrastination Aufschieberitis. Genau genommen sind es gerade die scheinbar kleinen Dinge des Lebens, die man schon seit Ewigkeiten endlich erledigen möchte. Da sie aber keine Deadline haben, werden sie gerne von mir mal auf die lange Bank geschoben.

So wie die Babytagebücher meiner Kinder, die immer noch drauf warten, mit Bildern, Daten und Geschichten bestückt zu werden. Das sollte ich mal Angriff nehmen, bevor die Kinder aus dem Haus sind 😉 Ich habe mir auch mal vorgestellt, dass ich jedes Jahr ein Familien-Fotobuch mit den schönsten Erlebnissen und Fotos des Jahres gestalte – sagen wir es so, in meiner Vorstellung sehen die wirklich toll aus, ähem.

Vielleicht sollte man aber auch einfach mal der Ursachenforschung auf den Grund gehen. Das Ergebnis ist wirklich göttlich 🙂 Ein gelungener kleiner Werbefilm, der sowohl vom Text als auch in der Umsetzung überzeugt.

Das Buch ist auch direkt schon auf meiner Nochzulesen-Liste  gelandet. Wann ich die Bücher alle lesen werde? Keine Ahnung, ich halte es da ganz wie Scarlett O’Hara:

Ich kann da jetzt nicht drüber nachdenken. Nicht heute.
Verschieben wir es auf Morgen!

Advertisements

4 Gedanken zu “Verschieben wir es auf Morgen!

  1. Good post! I plan to move into this stuff after I’m done with school, as most of it is time consuming. It’s a great post to reference back to. My blog needs more time to gain in popularity anyway.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s