Wenn man sonst keine Probleme hat …

… dann kauft man sich einfach welche. Oder lässt sich welche schenken. Logisch, oder? That’s no problem with need a problem. Und wer hat’s erfunden? Na? Ja Ihr wisst schon, schon wieder die Schweizer.

needaproblem1

Jetzt gibt es also auch Probleme 2.0. Skurril irgendwie. Wem das Leben zu einfach erscheint oder zu langweilig  ist, der kann sich also jetzt endlich mal das Leben schwer machen. Von kleinen Problemchen bis so gut wie unlösbar – was darf es sein?

Und natürlich – wie soll es auch anders sein – kann man Probleme auch verschenken. Warum nicht glücklichen und zufriedenen Menschen eine echte Freude machen und ein paar Probleme bereiten?

Ich fände es allerdings auch irre praktisch, wenn ich meine diversen Problemchen dort verscherbeln könnte 😉

needaproblem

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s