The Body Shop: Kampagne gegen Kinderhandel

[Trigami-Anzeige]

Schon in den 90er Jahren zeigte das Kosmetikunternehmen „The Body Shop“ großes Engagement im Bezug auf Tierschutz. Mit der Herstellung tierversuchsfreier Kosmetikprodukte leistete das Unternehmen wertvolle Pionierarbeit in Sachen Tierversuchspolitik, die nach Angaben der Peta von L’Oréal auch in Zukunft weitergeführt werden soll.

Im September 2009 startete The Body Shop in gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem weltweiten Kinderrechtsbündnis ECPAT eine Online-Kampagne gegen die sexuelle Ausbeute von Kindern. STOP SEX TRAFFICKING OF CHILDREN AND YOUNG PEOPLE („Stoppt die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen“) nennt sich diese Spendenkampagne, die bis ins Jahr 2011 zur Unterstützung von gefährdetet Kindern und Jugendlichen laufen soll.

Wie kann man diese Kampagne unterstützen?
Um möglichst viele Menschen für das Thema Missbrauch an Kindern und Jugendlichen zu sensibilisieren und Spenden zu sammeln, setzen The Body Shop und ECPAT unter anderem stark auf Online-Medien und Social Media. So liegt es nahe, dass eine Facebook-Seite eingerichtet wurde, damit sich möglichst viele User der Kampagne anschließen und diese entsprechend im Freundeskreis bekannt machen. Auch als Blogger kann man wertvolle Unterstützung leisten: Für jeden Blogbeitrag, der über die Aktion berichtet erhält STOP SEX TRAFFICKING 10 Euro. Sicherlich muss das nicht alles sein: Wer von der Kampagne überzeugt ist kann dies natürlich auch auf Twitter, den VZ-Gruppen oder anderen Social Networks kundtun.

Und was können die Kunden von The Body Shop tun, die keinen Facebook-Account und keinen Blog haben? Dafür hat The Body Shop die Handcreme ‘SOFT HANDS, KIND HEART HAND CREAM’ entwickelt. Der Verkaufserlöse von 6,32 Euro je Produkt gehen direkt an ECPAT.

Wer die Kampagne gegen sexuelle Ausbeutung und Kinderhandel unterstützen möchte und sich weiter informieren möchte findet weitere Informationen natürlich auch direkt auf der Seite von The Body Shop oder bei ECPAT.

Als Mama und Onlinerin komme ich gar nicht drum zu, diese Aktion nicht zu unterstützen, denn ich halte sie für sehr sinnvoll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s